Hohe Ehrung mit Europa-Urkunde

Urkunden-Verleihung in München mit Oberbürgermeister Christian Moser (v.l.), Staatssekretär Bernd Sibler, Schulleiter Johann Riedl, Staatsministerin Beate Merk, Jessica Haas (Schülerin der 10. Klasse), Isabell Sagmeister (Auszubildende zur Bankkauffrau, Klasse BA 12A) und Landrat Christian Bernreiter. − Foto: Bayerische Staatskanzlei

Wirtschafts- und Berufsschule macht sich um Europa verdient
Dafür bekam die Schule eine Urkunde von Ministerin Beate Merk

Deggendorf. Europaministerin Dr. Beate Merk hat jetzt in München sieben bayerische Schulen aus allen Regierungsbezirken mit der Europa-Urkunde 2017 ausgezeichnet. Aus Niederbayern hat die Deggendorfer Staatliche Wirtschaftsschule und Kaufmännische Berufsschule die Urkunde erhalten.

Unsere Schule darf nunmehr dieses Logo führen:

Das Logo der Europa-Schulen

Die Ministerin würdigte beim Festakt im Prinz-Carl-Palais das vielfältige europäische Engagement der ausgezeichneten Schulen und ermutigte junge Menschen, sich für die europäische Idee einzusetzen. Ministerin Merk: "Die Schülerinnen und Schüler der heute ausgezeichneten Schulen stehen stellvertretend für viele europabegeisterte junge Menschen in Bayern. Mit solch engagierten jungen Europäern blicke ich beruhigt in die Zukunft, denn Sie alle haben Europa im Blut – schon von Kindesbeinen an. Sie setzen sich ein für ein Miteinander über Ländergrenzen hinweg und denken und handeln international. Sie sind Vorbilder für den europäischen Gedanken und die besten Baumeister für das Europa der Zukunft."
Die Delegation der Staatlichen Wirtschaftsschule und Kaufmännischen Berufsschule vor dem Prinz-Carl-Palais in München

Die Staatliche Wirtschaftsschule und Kaufmännische Berufsschule Deggendorf bietet ihren Schülerinnen und Schülern ein breit gefächertes Portfolio an internationalen Qualifizierungsmöglichkeiten. Dazu gehören zum Beispiel Kurse zum Erwerb des "KMK-Fremdsprachenzertifikats Englisch" oder des Europäischen Computerführerscheins (ECDL), der in 148 Ländern anerkannt ist. Die neunte Jahrgangsstufe hat im Rahmen von Erasmus die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum in Betrieben in Großbritannien zu absolvieren. Die Schüler erhalten damit die Chance für einen guten Start ins Berufsleben in einer international vernetzten Welt.− dz

  • Probeunterricht an der Wirtschaftsschule ist abgeschlossen Open or Close

    Über drei Tage erstreckte sich der sogenannte Probeunterricht an der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf, dem sich insgesamt 12 Schüler und Schülerinnen aus der 5. und 6. Jahrgangsstufe der Mittelschule unterzogen. Dabei mussten die landeseinheitliche Aufgaben in den Fächern Deutsch und Mathematik, zu denen sowohl schriftliche als auch mündliche Prüfungen gehörten, gelöst werden. Berücksichtigt wurden bei der Bewertung sowohl die Anforderungen der zuletzt besuchten Jahrgangsstufe als auch die Anforderungen der Wirtschaftsschule. Wer den Notendurchschnitt von 2,66 in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch verfehlt hatte, musste sich dem Aufnahmeverfahren unterziehen.

    Bestanden ist der Probeunterricht, wenn die Endnoten 3 und 4 erreicht sind. Schüler, die in beiden Prüfungsfächern die Noten 4 erzielten, können dennoch durch Elternwille aufgenommen werden.  

    Mit dem Ende des Probeunterrichts ist das Aufnahmeverfahren an der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf für die vier- und fünfstufige Wirtschaftsschule für das Schuljahr 2024 / 2025 aber noch nicht völlig abgeschlossen. Interessierte Mittelschüler mit einem Notendurchschnitt am Jahresende von wenigstens 2,66 in den bereits benannten Fächern oder diejenigen, die eine Aufnahmeprüfung für den M-Zug bestanden haben, können auch nach dem Probeunterricht noch an die Wirtschaftsschule wechseln. Realschülern und Gymnasiasten, die ihre Schullaufbahn korrigieren wollen, steht die Tür zur Wirtschaftsschule ebenso offen.

    Durch ihr unverwechselbares Profil mit einer beruflichen Grundausbildung als Kernelement sowie einer fundierten Allgemeinbildung ist die Wirtschaftsschule in Deggendorf sehr geschätzt, was die guten Anmeldezahlen für das kommende Schuljahr belegen. OStD Johann Riedl und StD Alt können zuversichtlich in ein neues Schuljahr 2024 / 2025 blicken, in dem die Bildung von zwei 6. Klassen der fünfstufigen und aller Voraussicht nach sogar die Bildung von drei 7. Klassen der vierstufigen Form möglich sein sollte.  

    M. Rogler-Frankenhuizen, OStRin

  • Politischer Vormittag an der Wirtschaftsschule Deggendorf Open or Close

    Anlässlich des Europatages wurden Bundestagabgeordneter Thomas Erndl und Hauptmann Klaus Schedlbauer, Jugendoffizier der Bundeswehr für den Bezirk Niederbayern, vor den Pfingstferien zu einem politischen Vormittag an die Staatliche Wirtschaftsschule Deggendorf eingeladen, um für einen informativen und spannenden Austausch mit den Schülerinnen und Schülern zu sorgen.

    Unter der Leitung von StRefin Manuela Staudinger hatten diese Gelegenheit, mit den Referenten über aktuelle politische Themen, wie die Legalisierung von Cannabis, die Altersbegrenzung beim Führerschein sowie die Wiedereinführung der Wehrpflicht zu diskutieren. Daraus ergaben sich viele Fragen, die ausführlich beantwortet wurden. Thomas Erndl gab außerdem einen Einblick in seine Arbeit im Bundestag und informierte über seine Funktion als stellvertretender Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses. Zudem berichtete Hauptmann Klaus Schedlbauer über die Aufgaben und Möglichkeiten der Bundeswehr.

    Politische Bildung braucht Raum in der Schule und vermittelt nicht nur Wissen, sondern auch die Fähigkeit, politisch zu urteilen und zu handeln.  Schülerinnen und Schüler entwickeln die Fähigkeit, sich zu informieren und politisch weiterzubilden. Es ist entscheidend, dass Jugendliche frühzeitig lernen, aktiv im Sinne der Demokratie zu handeln. Unter diesem Aspekt war die Veranstaltung an der Wirtschaftsschule Deggendorf ein voller Erfolg.

  • Einblicke, Inspiration und Zukunftsplanung: Berufsorientierung an der Wirtschaftsschule Open or Close

    Berufsorientierungstag und Berufe-in-Uniform an der WS DEG

    BO1 2024Zwei besondere Veranstaltungen im Rahmen der Berufsorientierung der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf fanden vor Kurzem statt, als die Vorabschlussklassen am traditionellen Berufsorientierungstag und Berufe-in-Uniform-Tag teilnahmen. Diese Tage bieten den Schülerinnen und Schülern nicht nur wertvolle Einblicke in potenzielle Karrierewege, sondern unterstützen sie auch aktiv bei der Entscheidungsfindung für ihre berufliche Zukunft.

    Weiterlesen...
  • Wirtschaftsschule beim Girls-Day an der THD Open or Close

    Noch nie waren die Chancen für Mädchen im MINT-Bereich so gut wie jetzt!

    An der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf ist der Girls‘ Day bereits Tradition. Zusammen mit dem Boys´ Day fand das deutschlandweite Projekt dieses Jahr am 25.04.2024 statt. An der Staatlichen Wirtschaftsschule nahmen, wie in den letzten Jahre, die Jungen und Mädchen der 8. Klassen am Projekt teil. Probesitzen im Hörsaal der THD Deggendorf

    Während 25 Wirtschaftsschülerinnen zusammen mit der betreuenden Lehrkraft OStR Martin Wenninger, wie schon in den Vorjahren, die Technische Hochschule in Deggendorf besuchen durften, waren weitere Schüler auf eigene Faust in Betrieben wie Kindergärten und Kliniken unterwegs, um jeweils Berufe kennenzulernen, die üblicherweise dem anderen Geschlecht zugeschrieben werden.

    In ihrer Begrüßungsrede an der Hochschule wurden die Mädchen durch B. Sc. Anna Kaiser ermuntert, keine Angst vor den sogenannten MINT-Berufen zu haben. Sie zeigte an ihrem eigenen Beispiel, welche Möglichkeiten es im Mint-Bereich gibt und wie groß die Karrierechancen in diesem Bereich sind.  

    Weiterlesen...
  • Es geht um viel – es geht um unsere Demokratie Open or Close

    Vergangene Woche fand der Workshop „Rettet die Wahlen“ der Friedrich-Ebert-Stiftung an der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf statt. Die Klassen 10 D und 10 E der zweistufigen Wirtschaftsschule nahmen an diesem Event teil. Rettet die Wahlen 2024Dabei beschäftigten sich die Schüler mit verschiedenen Aspekten der Europäischen Union und den bevorstehenden Europawahlen in Deutschland am 9. Juni 2024. Inhaltlich griff der Workshop unter anderem die Geschichte der EU auf , den Gesetzgebungsprozess-Gremien sowie die Eckpfeiler der EU-Wahl mit den Wahlrechtsgrundsätzen, dem Aufbau des Wahlzettels und einer detaillierten Erklärung darüber, wie die Wahlen in den verschiedenen Ländern ablaufen. Besonderes Augenmerk lag auf den Kandidaten und ihren Wahlprogrammen.

    Weiterlesen...
  • Alltagskompetenz Umwelt: Nachhaltiges Handeln im täglichen Leben Open or Close

    Im Rahmen der Projektwoche „Alltagskompetenzen – Schule fürs Leben“ beschäftigten sich die 7. Klassen der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf unter anderem mit dem Umweltthema „Smart kommunizieren – Handys nachhaltig nutzen“. Dieses Thema ist äußerst relevant in einer zunehmend digitalisierten Welt. Die ständige Verfügbarkeit von Smartphones und die vielfältigen Kommunikationsmöglichkeiten haben unser tägliches Leben umgestaltet. Doch mit dieser technologischen Entwicklung geht auch eine wachsende Verantwortung für den umweltbewussten Umgang mit diesen Geräten einher. Wie können wir unseren ökologischen Online-Fußabdruck möglichst klein halten und dabei Ressourcen schonen? 

    Weiterlesen...
  • „Wissen wie´s läuft“ – Tag der offenen Tür an der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf ein voller Erfolg Open or Close

    Einmal im Jahr öffnen sich die Türen der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf für interessierte Eltern und zukünftige Schülerinnen und Schüler. Unter dem Motto „Wissen wie´s läuft – Wirtschaftsschule = bestmögliche Vorbereitung auf das weitere Berufs- oder Schulleben“ konnten Eltern, deren Kinder derzeit die 5., 6. oder 7. Klasse einer Mittelschule, Realschule oder eines Gymnasiums besuchen, mit ihren Töchtern oder Söhnen erleben, wie es im kommenden Schuljahr weitergehen könnte - nämlich an der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf. Ebens2024 war der Tag der offenen Tür wieder sehr gut besuchto gibt es die Möglichkeit nach der neunten Jahrgangsstufe in die zweistufige Wirtschaftsschule einzutreten, um die schulische Qualifikation und damit die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Das Interesse war dieses Mal so hoch, dass Schulleiter OStD Riedl mit dem Besuch mehr als zufrieden sein konnte. Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch erstmals die Neukonzeption, deren Kernstück ein modulares Konzept mit bestmöglicher Berufsorientierung darstellt, öffentlich vorgestellt.

    Weiterlesen...
  • Virtuelle Betriebsführungen an der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf Open or Close

    Innovatives Lernen: Virtuelle Betriebsführungen an der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf

    Im Rahmen des Berufsorientierungsunterrichts der Vorabschlussklassen hat die Staatliche Wirtschaftsschule Deggendorf eine innovative Methode eingeführt, um den Schülerinnen und Schülern digitale Einblicke in verschiedene Berufsfelder zu ermöglichen. Viele Schülerinnen und Schüler benutzten das erste Mal eine VR-Brille.Dabei wurden Virtual-Reality-Brillen aus dem Programm "Dein erster Tag" sowie der Bundesagentur für Arbeit mit Unterstützung des Berufsberaters Johannes Ebner verwendet.

    Die Schülerinnen und Schüler zeigten großes Interesse an dieser neuen Form von Betriebserkundungen, die es ihnen ermöglichte, viele verschiedene Arbeitsumgebungen vom Klassenzimmer aus kennenzulernen. Dabei wurden sie von virtuellen Auszubildenden begleitet, die ihre persönlichen Erfahrungen aus den unterschiedlichen Arbeitsbereichen teilten.

    Weiterlesen...
  • Ausbildungsscouts ebnen den Weg in einen Beruf Open or Close

    "Authentische Berufsorientierung: Auszubildende berichten"

    IHK-Ausbildungsscouts zu Gast an der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf

    Im Rahmen des Berufsorientierungsprogramms "Wir gestalten Zukunft!" statteten die Ausbildungscouts der IHK Niederbayern unter der Leitung von Sabine Marx der Staatlichen Wirtschaftsschule in Deggendorf einen Besuch ab. Die Scouts sind Auszubildende, die den Schülern ihre persönlichen Erfahrungen aus der Ausbildung vermitteln und somit einen authentischen Einblick in die Anforderungen der verschiedenen Berufe ermöglichen.Spannende Einblicke in die Ausbildungsmöglichkeiten bei MAN

    Die kurzweiligen Vorstellungen fanden in den Vorabschlussklassen der Wirtschaftsschule statt. Dabei wurden Berufe wie beispielsweise Industriemechaniker, Industriekaufmann/-frau, Groß- und Außenhandelskaufleute, Fremdsprachenkorrespondent oder Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen vorgestellt. Die Wirtschaftsschüler hatten die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich über die spezifischen Merkmale der Berufe zu informieren.

    Weiterlesen...