Betriebspraktikum in England

20 Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf erleben jedes Jahr zwei Wochen lang den Arbeitsalltag als „Assistant Teacher“ in englischen sozialen Einrichtungen sowie Kindergärten und Grundschulen in St Albans nahe London. Mittlerweile ist dieses Betriebspraktikum eine feste Einrichtung an der Wirtschaftsschule. Gefördert wird es von der EU im Rahmen des Förderprogramms Erasmus+.Die Teilnehmer des England-Praktikums 2018Die Teilnehmer des England-Praktikums 2018

In ihren Einsatzorten helfen unsere Schüler den englischen Kindern bei ihren Aufgaben, lesen vor, rechnen mit ihnen und unterstützen die Lehrkräfte im Unterricht. Beeindruckt sind alle von den strengen Regeln, die hier herrschen, und auch von der konsequenten Durchsetzung. Einige unserer Schüler haben es mit der Pünktlichkeit nicht ganz so genau genommen und mussten deswegen zum Direktor ihrer Schule.
Mittagessen am Einsatzort KindertagesstätteMittagessen am Einsatzort Kindertagesstätte

Untergebracht sind die zehn Mädchen und Jungs jeweils zu zweit oder zu dritt in Gastfamilien inklusive Verpflegung. Dort gewinnen sie neue Eindrücke und einen Einblick in das englische Leben. „Dahoam“ ist man jetzt zwei Wochen woanders, doch nach einiger Zeit meistern es alle souverän. Immer ein Thema ist das Essen in England, das ja keinen besonders guten Ruf hat. In einer Familie kochten die Gasteltern aber so gut, dass das höchste Lob ausgesprochen wurde: „Das schmeckt besser als bei meiner Mutter, und die ist top!“. Dies und andere Erlebnisse werden bei nachmittäglichen Unternehmungen nach der Arbeit oder bei gemeinsamen Abendessen in englischen Pubs mit den anderen und mit den begleitenden Lehrkräften Reinhold Altmann und Edda Rose besprochen.
Auch im England-Praktikum bleibt Raum für Freizeit und Spaß.Auch im England-Praktikum bleibt Raum für Freizeit und Spaß.

In der Wochenendfreizeit fahren wir nach Brighton und nach London. In London wird neben der Besichtigung von Kulturdenkmälern wie Buckingham Palace und Big Ben, einer Fahrt mit dem London Eye, dem Besuch von Madame Tussauds und einigem mehr natürlich auch ausführlich geshoppt.
Und plötzlich sind die beiden Wochen vorüber. Voller neuer Erfahrungen und Vorfreude auf daheim geht es für die Schüler nach Hause in den ganz normalen Alltag.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

  

  • „Digitale Gefahren und reale Auswege“ Open or Close
    Die zahlreichen Beiträge der Schüler zeigten, wie wichtig diese Themen für sie sind.

    In einem spannenden Vortrag erklärte Internet-Experte StD a. D. Bruno Lux den Schülerinnen und Schülern der 7. Klassen der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf, welche Gefahren in den sozialen Medien lauern und welche Möglichkeiten es gibt, sich davor zu schützen.

    Weiterlesen...
  • Vielfalt.Respekt. – auch bei den SMV-Tagen in Windberg Open or Close

    Die 28 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den SMV-Tagen mit den geplanten Aktionen im Hintergrund

    Vielfalt.Respekt. – Das Schulmotto der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf wurde auch bei den SMV-Tagen in der Jugendbildungsstätte Windberg gelebt.

    Weiterlesen...
  • Studenten der Uni Regensburg klären Wirtschaftsschüler über Organspenden auf Open or Close

    Schulleiter OStD Johann Riedl begrüßt das Team der Universität Regensburg und unterstreicht die Wichtigkeit der Organspende.

    Deggendorf/Regensburg. Studierende der Universität Regensburg klären Schülerinnen und Schüler der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf zum Thema Organspende auf.

    Weiterlesen...
  • Vorlesetag mit dem ehemaligen Bundestagsabgeordneten Bartholomäus Kalb Open or Close

    Nach getaner Arbeit als Vorleser mit den Zuhörern aus der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf inklusive Schulleiter OStD Johann Riedl

    Jeden dritten Freitag im November findet in ganz Deutschland der unter anderem von der Stiftung Lesen unterstützte bundesweite Vorlesetag statt, heuer bereits zum 16. Mal.

    Dieser Tag, der als größtes Vorlesefest Deutschlands gilt, soll die Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken sowie Kinder und Jugendliche mit dem geschriebenen Wort in Berührung bringen. Vorleser zeigen an diesem Tag, wie schön und wichtig das Vorlesen überhaupt ist.
    Initiiert vom Fachbetreuer Studiendirektor Gerhard Grimm und auf Einladung durch Schulleiter Johann Riedl konnte man heuer den ehemaligen Bundestagsabgeordneten Bartholomäus Kalb für diesen Vorlesetag an der Wirtschaftsschule gewinnen.
    MdB a. D. Bartholomäus Kalb als Vorleser bei den Wirtschaftsschülern in Aktion

    Bartholomäus Kalb las Freitagvormittag der Klasse 11 B zwei interessante Auszüge aus dem Buch „Feuer und Zorn“ von Michael Wolff und einen Aufsatz des ehemaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck mit dem Titel „Wir haben Verantwortung zu übernehmen“ vor. Im Mittelpunkt stand der Fall der Mauer vor 30 Jahren; „überall überwanden damals mutige Frauen und Männer ihre Angst vor den Unterdrückern und demonstrierten für Freiheit und Demokratie. Schnell erwuchs daraus eine friedliche Revolution, die die menschenverachtende Mauer zum Einsturz brachte“, dieser Satz von Gauck nahm Bartholomäus Kalb zum Anlass, um in einer anschließenden Gesprächsrunde auch seine eigenen Erfahrungen von der friedlichen Wende zum Ausdruck zu bringen. Die Sehnsucht nach Freiheit war damals größer als die Furcht. Im Weiteren plädierte Kalb für ein selbstbewusstes Europa, das die neuen wirtschaftlichen Herausforderungen gemeinsam meistern muss. Europa muss letztlich zusammenhalten.

    Aufmerksam lauschten die Schüler dem engagierten Lesevortag des prominenten Vorlesers und waren erstaunt, mit welcher Leidenschaft und Professionalität Kalb auf die Fragen der Schülerinnen und Schüler einging; mit Applaus bedankten sich die Zuhörer bei Bartholomäus Kalb für den hochinteressanten und kurzweiligen Vormittag.
    Auch so kann Schule heute ablaufen, und der große Erfolg dieses Tages zeigt sich deutlich in der Aussage eines Schülers: „Das war hochinteressant!“

    Von Gerhard Grimm, StD

  • Tag der Vielfalt Open or Close

    Kleingruppe 10 c mit Schulleiter OStD Johann Riedl

    „VIELFALT. RESPEKT.“ – So lautet das diesjährige Schulmotto für die Wirtschaftsschule. Um den Schülerinnen und Schülern diesen Slogan näher zu bringen, veranstaltete das Werteteam, bestehend aus den Schülerinnen Magdalena Hallmen, Natalia Suchomski, Ronja Reitberger sowie den Lehrkräften StRin Astrid Schützeneder, StR Michael Gleißner und der Schulsozialpädagogin Tuba Pfeilschifter den TAG DER VIELFALT.

    Weiterlesen...
  • Deggendorfer Wirtschaftsschüler präsentieren ihr Praktikum in Brexit-Land Open or Close

    Die stolzen Euro-Pass-Inhaber der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf mit OStD Johann Riedl

    Zwei Wochen Praktikum in St. Albans bei London, davon berichteten 20 Schülerinnen und Schülern der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf in ihrer Präsentation im Oktober.

    Weiterlesen...
  • Klassentreffen des Abschlussjahrgangs 1978/1979 der WS Open or Close

    Der zweite Abschussjahrgang der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf vor seiner „alten“ Schule mit dem jetzigen Schulleiter OStD Johann Riedl (Mitte) - Foto: J. Stern

    Damals vor 40 Jahren haben 76 Buben und Mädchen gemeinsam ihr Abschlusszeugnis in der Aula des Schulzentrums Deggendorf empfangen. Sie waren der zweite Abschluss-Jahrgang an der damals neu gegründeten Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf.

    Weiterlesen...
  • Wenn Vielfalt und Integration siegen Open or Close

    Schulleiter OStD Johann Riedl eröffnet die Veranstaltung.

    Zweite Auflage des integrativen Fußballturniers „Wir kicken bunt“ an der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf.

    Mit dem Queen-Hit „We are the Champions“ wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des integrativen Fußballturniers „Wir kicken bunt“ an der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf begrüßt. Als Sieger konnten sich am Ende eines erlebnisreichen Turniertags dann tatsächlich alle Beteiligten fühlen.  >>>>LINK ZUM VIDEO

    Weiterlesen...
  • Abschlussfahrt der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf nach Wien Open or Close

    Die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse 10 C der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf vor dem Vienna International Centre (UNO-City)

    Deggendorf / Wien. Fünf Tage, zwei Hauptstädte und unzählige Sehenswürdigkeiten – so oder so ähnlich kann die Reise der Klasse 10 C zusammengefasst werden.

    Weiterlesen...