Staatliche Wirtschaftsschule Deggendorf verleiht ECDL-Zertifikate

Seit dem Schuljahr 2011/2012 wird der Europäische Computer Führerschein, kurz ECDL, unter der Leitung von StR Thomas Gruber und StR Martin Wenninger für die Schüler der neunten Klassen der vierstufigen und zehnten Klassen der zweistufigen Wirtschaftsschule in Deggendorf angeboten. War der Computerführerschein in den ersten Jahren noch in das Fach Projektarbeit eingebettet, so fand er in diesem Jahr zum zweiten Mal als freiwilliges Wahlfach statt, da die neue Stundentafel der Wirtschaftsschule das Fach Projektarbeit nicht mehr beinhaltet.
Die ECDL-Absolventen 2018 mit ihren Trainern StR Thomas Gruber (links) und StR Martin Wenninger (rechts)Die ECDL-Absolventen 2018 mit ihren Trainern StR Thomas Gruber (links) und StR Martin Wenninger (rechts)

Wie in den Jahren zuvor bewiesen etliche Schüler in den Bereichen „Word 2016“, „Excel 2016“, „Computer Grundlagen“ und „Online Grundlagen“, dass sie über ein umfangreiches Wissen verfügen.

Die Teilnehmer am ECDL-Kurs bei der ÜbungDie Teilnehmer am ECDL-Kurs bei der Übung

Vorbereitet wurden die Module in 90-minütigen Einheiten, die dienstags alle zwei Wochen durchgeführt wurden. Der Einsatz der Schüler ist vor allem deshalb hervorzuheben, da es sich um ein freiwilliges Wahlfach handelt, für das ein Nachmittag zum Teil geopfert werden musste. Wie jedes Jahr wurde das Wahlfach wieder vom Elternbeirat finanziell unterstützt, um den finanziellen Aufwand für die Schüler in Grenzen zu halten.
30 Schüler der zwei- und vierstufigen Wirtschaftsschule haben sich für das Wahlfach angemeldet. Mit der Verleihung des Zertifikates „New ECDL Base“ sind die Schülerinnen und Schüler im Besitz eines in 148 Ländern anerkannten Zertifikats, das in den anstehenden Bewerbungsgesprächen als positive Zusatzqualifikation angesehen wird und die Einstellungschancen nachweislich erhöht.