Staatliche Wirtschaftsschule Deggendorf verleiht ECDL-Zertifikate

Seit dem Schuljahr 2011/2012 wird der Europäische Computer Führerschein, kurz ECDL, unter der Leitung von StR Thomas Gruber und StR Martin Wenninger für die Schüler der neunten Klassen der vierstufigen und zehnten Klassen der zweistufigen Wirtschaftsschule in Deggendorf angeboten. War der Computerführerschein in den ersten Jahren noch in das Fach Projektarbeit eingebettet, so fand er in diesem Jahr zum zweiten Mal als freiwilliges Wahlfach statt, da die neue Stundentafel der Wirtschaftsschule das Fach Projektarbeit nicht mehr beinhaltet.
Die ECDL-Absolventen 2018 mit ihren Trainern StR Thomas Gruber (links) und StR Martin Wenninger (rechts)

Wie in den Jahren zuvor bewiesen etliche Schüler in den Bereichen „Word 2016“, „Excel 2016“, „Computer Grundlagen“ und „Online Grundlagen“, dass sie über ein umfangreiches Wissen verfügen.

Die Teilnehmer am ECDL-Kurs bei der Übung

Vorbereitet wurden die Module in 90-minütigen Einheiten, die dienstags alle zwei Wochen durchgeführt wurden. Der Einsatz der Schüler ist vor allem deshalb hervorzuheben, da es sich um ein freiwilliges Wahlfach handelt, für das ein Nachmittag zum Teil geopfert werden musste. Wie jedes Jahr wurde das Wahlfach wieder vom Elternbeirat finanziell unterstützt, um den finanziellen Aufwand für die Schüler in Grenzen zu halten.
30 Schüler der zwei- und vierstufigen Wirtschaftsschule haben sich für das Wahlfach angemeldet. Mit der Verleihung des Zertifikates „New ECDL Base“ sind die Schülerinnen und Schüler im Besitz eines in 148 Ländern anerkannten Zertifikats, das in den anstehenden Bewerbungsgesprächen als positive Zusatzqualifikation angesehen wird und die Einstellungschancen nachweislich erhöht.

  • Es geht um viel – es geht um unsere Demokratie Open or Close

    Vergangene Woche fand der Workshop „Rettet die Wahlen“ der Friedrich-Ebert-Stiftung an der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf statt. Die Klassen 10 D und 10 E der zweistufigen Wirtschaftsschule nahmen an diesem Event teil. Rettet die Wahlen 2024Dabei beschäftigten sich die Schüler mit verschiedenen Aspekten der Europäischen Union und den bevorstehenden Europawahlen in Deutschland am 9. Juni 2024. Inhaltlich griff der Workshop unter anderem die Geschichte der EU auf , den Gesetzgebungsprozess-Gremien sowie die Eckpfeiler der EU-Wahl mit den Wahlrechtsgrundsätzen, dem Aufbau des Wahlzettels und einer detaillierten Erklärung darüber, wie die Wahlen in den verschiedenen Ländern ablaufen. Besonderes Augenmerk lag auf den Kandidaten und ihren Wahlprogrammen.

    Weiterlesen...
  • Alltagskompetenz Umwelt: Nachhaltiges Handeln im täglichen Leben Open or Close

    Im Rahmen der Projektwoche „Alltagskompetenzen – Schule fürs Leben“ beschäftigten sich die 7. Klassen der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf unter anderem mit dem Umweltthema „Smart kommunizieren – Handys nachhaltig nutzen“. Dieses Thema ist äußerst relevant in einer zunehmend digitalisierten Welt. Die ständige Verfügbarkeit von Smartphones und die vielfältigen Kommunikationsmöglichkeiten haben unser tägliches Leben umgestaltet. Doch mit dieser technologischen Entwicklung geht auch eine wachsende Verantwortung für den umweltbewussten Umgang mit diesen Geräten einher. Wie können wir unseren ökologischen Online-Fußabdruck möglichst klein halten und dabei Ressourcen schonen? 

    Weiterlesen...
  • „Wissen wie´s läuft“ – Tag der offenen Tür an der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf ein voller Erfolg Open or Close

    Einmal im Jahr öffnen sich die Türen der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf für interessierte Eltern und zukünftige Schülerinnen und Schüler. Unter dem Motto „Wissen wie´s läuft – Wirtschaftsschule = bestmögliche Vorbereitung auf das weitere Berufs- oder Schulleben“ konnten Eltern, deren Kinder derzeit die 5., 6. oder 7. Klasse einer Mittelschule, Realschule oder eines Gymnasiums besuchen, mit ihren Töchtern oder Söhnen erleben, wie es im kommenden Schuljahr weitergehen könnte - nämlich an der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf. Ebens2024 war der Tag der offenen Tür wieder sehr gut besuchto gibt es die Möglichkeit nach der neunten Jahrgangsstufe in die zweistufige Wirtschaftsschule einzutreten, um die schulische Qualifikation und damit die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Das Interesse war dieses Mal so hoch, dass Schulleiter OStD Riedl mit dem Besuch mehr als zufrieden sein konnte. Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch erstmals die Neukonzeption, deren Kernstück ein modulares Konzept mit bestmöglicher Berufsorientierung darstellt, öffentlich vorgestellt.

    Weiterlesen...
  • Virtuelle Betriebsführungen an der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf Open or Close

    Innovatives Lernen: Virtuelle Betriebsführungen an der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf

    Im Rahmen des Berufsorientierungsunterrichts der Vorabschlussklassen hat die Staatliche Wirtschaftsschule Deggendorf eine innovative Methode eingeführt, um den Schülerinnen und Schülern digitale Einblicke in verschiedene Berufsfelder zu ermöglichen. Viele Schülerinnen und Schüler benutzten das erste Mal eine VR-Brille.Dabei wurden Virtual-Reality-Brillen aus dem Programm "Dein erster Tag" sowie der Bundesagentur für Arbeit mit Unterstützung des Berufsberaters Johannes Ebner verwendet.

    Die Schülerinnen und Schüler zeigten großes Interesse an dieser neuen Form von Betriebserkundungen, die es ihnen ermöglichte, viele verschiedene Arbeitsumgebungen vom Klassenzimmer aus kennenzulernen. Dabei wurden sie von virtuellen Auszubildenden begleitet, die ihre persönlichen Erfahrungen aus den unterschiedlichen Arbeitsbereichen teilten.

    Weiterlesen...
  • Ausbildungsscouts ebnen den Weg in einen Beruf Open or Close

    "Authentische Berufsorientierung: Auszubildende berichten"

    IHK-Ausbildungsscouts zu Gast an der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf

    Im Rahmen des Berufsorientierungsprogramms "Wir gestalten Zukunft!" statteten die Ausbildungscouts der IHK Niederbayern unter der Leitung von Sabine Marx der Staatlichen Wirtschaftsschule in Deggendorf einen Besuch ab. Die Scouts sind Auszubildende, die den Schülern ihre persönlichen Erfahrungen aus der Ausbildung vermitteln und somit einen authentischen Einblick in die Anforderungen der verschiedenen Berufe ermöglichen.Spannende Einblicke in die Ausbildungsmöglichkeiten bei MAN

    Die kurzweiligen Vorstellungen fanden in den Vorabschlussklassen der Wirtschaftsschule statt. Dabei wurden Berufe wie beispielsweise Industriemechaniker, Industriekaufmann/-frau, Groß- und Außenhandelskaufleute, Fremdsprachenkorrespondent oder Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen vorgestellt. Die Wirtschaftsschüler hatten die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich über die spezifischen Merkmale der Berufe zu informieren.

    Weiterlesen...
  • Die Wirtschaftsschule Deggendorf taucht in die Welt der Finanzen ein! Open or Close

    Schülerinnen und Schüler der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf tauchen in die Welt der Finanzen ein

    Finanzmesse 24 2Die Finanzwelt kann für Schülerinnen und Schüler ein undurchsichtiges Labyrinth sein, doch die Finanzmesse der Sparkasse Deggendorf im Donaucenter Schubert bot eine einladende Brücke in dieses komplexe Gebiet. Unter dem Motto „#FinanzenEndlichEinfach“ besuchten 35 Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen der zweistufigen Wirtschaftsschule das Event, um einen Einblick in die Welt der Finanzen zu erhalten. Foto: Schule

    Weiterlesen...
  • Kooperation mit drei weiteren Schulen! Open or Close

    Kooperation mit drei weiteren Schulen Modellversuch bringt mehr Wahlmöglichkeiten für Deggendorfer Wirtschaftsschule 

    PNP 19.03.2024 - dit

    Die Wirtschaftsschule soll ihre Schüler künftig noch stärker bei der Berufswahl unterstützen und auf die Ausbildung oder den Wechsel auf die FOS vorbereiten. Dazu wird in Deggendorf ein Modellversuch gestartet. Eine Besonderheit dabei ist, dass die Wirtschaftsschule dafür mit drei anderen Schulen zusammenarbeitet. Einen anderen Wunsch der Schule hat der Landkreis dagegen vorerst abgelehnt.

    Die Schulart Wirtschaftsschule werde derzeit einem Reformprozess unterzogen, erläuterte Johann Riedl, der Leiter der Deggendorfer Wirtschaftsschule, am Dienstag auf einer Pressekonferenz. Die Besonderheit, Allgemeinbildung mit beruflicher Grundbildung zu verbinden, solle dabei gestärkt werden. Vergangenen Sommer habe das Kultusministerium dazu einen Modellversuch ausgeschrieben und die Deggendorfer Bewerbung sei – „natürlich“, meinte Riedl ganz unbescheiden – zum Zug gekommen.

    Weiterlesen...
  • Noah Schrittenlocher liest am schönsten Open or Close

    Kreisentscheid beim Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels im 4You

    PNP 29.02.2024 | Stand 28.02.2024, 18:53 Uhr - dit

    Verleihung Vorlesewettbewerb an Noah SchrittenlocherDeggendorf. Noah Schrittenlocher hat den Kreisentscheid des 65. Vorlesewettbewerbs gewonnen. Der Schüler des Robert-Koch-Gymnasiums punktete bei allen Bewertungskriterien und erreichte damit verdient den ersten Platz.

    Für den Kreisentscheid hatten sich 14 Sechstklässler aus den Landkreisschulen qualifiziert, der im städtischen Jugendcenter 4You ausgetragen wurde. Ehrengäste waren OB Christian Moser, Landrat Bernd Sibler, der Jugendbeauftragte der Stadt Konrad Rankl und der Jugendbeauftragte des Landkreises Paul Linsmaier.

    Weiterlesen...
  • Skilager der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf „Reloaded“ 2024 Open or Close

    ProfisDie 8. Klassen der WSDEG erlebten ein unvergessliches Skilager in Hochficht. Nach über zwanzig Jahren fand dieses besondere Ereignis endlich wieder statt. Die umfassende Planung und Organisation der Skiwoche erfolgte im Vorfeld durch die engagierten Organisatoren StR Tobias Dezelak und StR Daniel Irber. Unterstützt wurden sie von den Begleitlehrern StRin Verena Schröder, StRin Christina Fink und StR Michael Hüttinger, die mit ihrem Einsatz sicherstellten, dass die Schülerinnen und Schüler nicht nur sportlich, sondern auch betreut und in guter Gesellschaft ihre Zeit im Skilager genießen konnten.

    AnkunftNach der Ankunft im Skigebiet stand die Einteilung der Gruppen im Fokus. Die Schülerinnen und Schüler wurden nach ihrem Können und Erfahrungsniveau auf verschiedene Skigruppen aufgeteilt, um ein optimales Lernumfeld zu schaffen. Nach der Einteilung begann die Erkundung des Skigebiets, wobei die Schüler die Gelegenheit hatten, sich mit den Pisten, Liften und den Herausforderungen des Geländes vertraut zu machen.

    Ende 1. Tag Die Atmosphäre war geprägt von Vorfreude und Aufregung, da die Schülerinnen und Schüler gespannt darauf waren, die kommenden Tage im Schnee zu verbringen und ihre Skifertigkeiten zu vertiefen. Das Kennenlernen des Skigebiets schuf eine solide Grundlage für die bevorstehenden Tage voller sportlicher Aktivitäten und gemeinschaftlicher Erlebnisse.

    Snowboarder im NebelEin weiteres Highlight des Skilagers war zweifellos das leckere Essen in der Unterkunft „Ereignishaus Stift Schlägl“. Die Verpflegung wurde sorgfältig zusammengestellt, um den Schülern während und nach einem aktiven Tag auf der Piste die nötige Energie zu bieten.

    Ski- und Snowboarder: gemeinsame SacheNeben dem Skifahren und Snowboarden standen auch verschiedene Sport- und Spielaktivitäten wie beispielsweise eine nächtliche Fackelwanderung, Basketball, Teambuilding-Aufgaben, „Tic Tac Toe“ auf dem Programm. Diese Aktivitäten förderten nicht nur den Teamgeist, sondern ermöglichten den Schülern auch, sich auf unterschiedliche Weise sportlich zu betätigen. SkilagergruppeEin besonderes Highlight bot der Besuch des Erlebnis-Hallenbades „AQARO“ in Rohrbach, der für eine willkommene Abwechslung vom winterlichen Skivergnügen sorgte. Das Schwimmen und Relaxen im Wasser bot den Teilnehmern eine angenehme Erholungspause sowie sportliche Höchstleistungen beim „Ninja Warrior“ Wettkampf im Wasser. Am letzten Abend fand für alle eine Siegerehrung statt. Geehrt wurden die Teams u. a. für die beste Teamleistung oder das sauberste Zimmer.

    Gondel HochfichtDie Schülerinnen und Schüler hatten eine unvergessliche Zeit im Skilager in Hochficht. Sie konnten nicht nur ihre Ski- und Snowboardfähigkeiten verbessern, sondern auch neue Freundschaften schließen und das Gemeinschaftsgefühl stärken. Das Skilager war eine tolle Erfahrung für alle Beteiligten, die sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.

    BegleitteamVon StRin Verena Schröder, StRin Chritina Fink, StR Tobias Dezelak, StR Michael Hüttinger und StR Daniel Irber

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Skianfänger

     

     

     

     

     

    AQARO Ninja-Parcours

    Team-Wettbewerbe