StRin Elisabeth Kitzinger (links) und StR Stefan Zitzelsberger (rechts) mit den SiegernStRin Elisabeth Kitzinger (links) und StR Stefan Zitzelsberger (rechts) mit den Siegern

Viele Schülerinnen und Schüler haben Respekt vor der Mathematik und meist nur wenig Spaß im Unterricht.

Dem wollten die Mathematiklehrkräfte der 6. Klasse der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf, Hauptorganisatorin StRin Kitzinger und StR Zitzelsberger, mit einem etwas anderen Adventskalender in der Vorweihnachtszeit entgegenwirken. Sie sind sich beide sicher, dass Mathematik mehr ist und mehr bietet als nur mit den Grundrechenarten zu rechnen. Die Aufgabengeschichten mit den Mathe-Wichteln fördern unter anderem das Erkennen von Mustern, kreatives Problemlösen und logisches Denken.
Der etwas andere Adventskalender - Mathe im Advent - bietet den Schülern einen spielerischen Zugang zur Mathematik. Sie konnten dabei erfahren, dass Mathe durchaus auch Spaß machen kann und sinnvoll im Leben sein kann, denn viele Probleme können mit der Mathematik gelöst werden.
Ohne Lerndruck und ohne Zeitdruck konnten die Schüler der 6. Klasse an 24 Tagen in der Vorweihnachtszeit ein Türchen online öffnen und die neuen Seiten der Mathematik entdecken. Nun ist es vollbracht! 24 Adventskalendertürchen wurden geöffnet, die Wichtelaufgaben gelesen und mal einfachere, mal schwerere Rätsel über die Wichtelwerkstatt gelöst. Mathematische Fragen galt es dabei zu lösen wie diese: Welche Längen müssen Adventskerzen haben, dass sie 24 Stunden brennen? Aber auch Fragen des gewöhnlichen Alltags, indem die Schülerinnen und Schüler herausfinden mussten, wie viel Zucker für eine Streuselteig-Mischung benötigt wird. 37 Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse haben mitgemacht. Sehr erfolgreich konnten Benjamin Gegenfurtner und Jonas Wurzer (jeweils 23 richtige Antworten), Nico Peschl und Leni Stelzer (22 von 24) sowie Jolina Führmann und Julia Göstl (20 von 24) die Aufgaben lösen und sich über ein kleines Geschenk freuen. Alle Schülerinnen und Schüler erhielten zur Erinnerung eine Urkunde ausgehändigt.
In einem waren sich alle Schülerinnen und Schüler einig: Mathe im Advent macht mehr Spaß als der „normale“ Unterricht. Sie konnten mit den Mathe-Wichteln einige interessante und neue Seiten der Mathematik entdecken.
Von StRin Elisabeth Kitzinger