Frühdefibrillator (AED)Frühdefibrillator (AED)

Und wieder gab es kein Entrinnen …
Alle Schulsanitäter werden jährlich am AED geschult!

Alle Schulsanitäter werden an der Staatlichen Wirtschaftsschule jährlich am Frühdefibrillator (AED) ausgebildet und müssen verpflichtend sowohl eine praktische als auch eine theoretische Prüfung ableisten.

Neueste Studien zeigen, dass rund 100 000 Menschen jährlich in der Bundesrepublik an plötzlichem Herztod sterben. Hierbei kommt es beim überwiegenden Teil zu einem Herzkammerflimmern, das nur durch schnellstmögliche Defibrillation durchbrochen werden kann.
TeilnehmerTeilnehmerZahlreiche Studien in den USA zeigten, dass besonders auch Laien die Möglichkeit haben, unter Verwendung eines halbautomatischen Defibrillators (AED) in Verbindung mit Herz-Lungen-Wiederbelebung einem Betroffenen das Leben zu retten, wenn frühestmöglich mit den erforderlichen Maßnahmen begonnen wird.
Seit drei Schuljahren hat nun der Schulsanitätsdienst an der Wirtschaftsschule einen AED vom Förderverein erhalten. Das Gerät hängt im Sanitätszimmer und ist 24 Stunden an 365 Tagen voll einsatzbereit.
Damit das Gerät bei einem möglichen Ernstfall auch möglichst korrekt eingesetzt werden kann und individuelle Ängste gegenüber einer möglichen Fehlbedienung abgebaut werden, wurden schon im letzten Schuljahr alle Schulsanitäter und auch zahlreiche interessierte Lehrer ausgebildet.
In diesem Schuljahr waren dann die Schulsanitäter erneut mit der Ausbildung dran. In drei Doppelstunden erlernten die 28 Schulsanitäter das nötige Wissen zur Umsetzung. Es gab folgende Lerninhalte:
• Bewusstlosigkeit, Atemstilstand, Herz-Kreislaufstillstand
• Pathologie des „plötzlichen Herztodes“
• Anatomische Grundlagen: „Das Herz“
• Kleine EKG-Kunde
• Rechtskunde
• AED-Geräteeinweisung/Umgang mit dem AED
• Sicherheitshinweise zum AED
• Dokumentation/Erfolgskontrolle
• Praxistraining AED
• Praxistraining „Herz-Lungen-Wiederbelebung"

Nach diesem Unterricht mussten dann alle Schulsanitäter an der Staatlichen Wirtschaftsschule an einer theoretischen und praktischen Prüfung teilnehmen. Der Stress war für die Schüler groß und mancher zitterte schon etwas in der Prüfung, aber nach einiger Zeit erfüllten alle die geforderten Leistungen.