Tricks und Kniffe für die Schüler der Ganztagesklasse zur Selbstverteidigung von Matthias KneuerTricks und Kniffe für die Schüler der Ganztagesklasse zur Selbstverteidigung von Matthias Kneuer

Im alltäglichen Leben können Schülerinnen und Schüler immer wieder gefährlichen Situationen ausgesetzt sein.

Diese können sowohl eine körperliche als auch eine psychische Bedrohung darstellen. Die Ganztagsklasse 8 c der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf hat sich einen halben Tag mit dem Thema „Zivilcourage fördern – Deeskalationsstrategien“ unter fachmännischer Anleitung von Matthias Kneuer vom Physiotherapiezentrum Amedos aus Deggendorf beschäftigt. Organisiert wurde diese Veranstaltung von Klassenleiter StR Stefan Zitzelsberger. Matthias Kneuer zeigte den Kids in Form einer Gewaltprävention, wie man Stresssituationen und allgemeine gefährliche Situationen im Alltag vermeidet. Er zeigte den Schülern verschiedene Techniken zur Angriffsabwehr und eine Befreiung aus Halte- und Würgegriffen.
Bei einer körperlichen Selbstverteidigung geht es nicht nur um das Erlernen von Techniken. Genauso wichtig war es dem Referenten, die Schüler davon zu überzeugen, selbstbewusst in derartigen Situationen aufzutreten. Denn wer selbstbewusst auftritt, kann sich auch in schwierigen Situationen selbst behaupten. Matthias Kneuer hat darüber hinaus großen Wert auf die Vermittlung von Werten, u. a. der gegenseitigen Toleranz, gelegt und auch die Themen „unterlassene Hilfeleistung“ und „Straftaten von Jugendlichen“ erörtert. Zudem beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler auch mit der Notwehr und dem Verbot von privatem Gebrauch von Tränengas.
Ein sehr spannender Tag mit vielen Tipps und Hilfen, um sich im Alltag zu behaupten und Zivilcourage zu leben.
Text und Foto von Stefan Zitzelsberger.