Heimleiter Johann Weiß, Oberbürgermeister Dr. Christian Moser mit Schülern der Staatlichen Wirtschaftsschule sowie StRin Astrid Schützeneder, der Initiatorin und Organisatorin des ProjektsHeimleiter Johann Weiß, Oberbürgermeister Dr. Christian Moser mit Schülern der Staatlichen Wirtschaftsschule sowie StRin Astrid Schützeneder, der Initiatorin und Organisatorin des Projekts

Präsentation des Ethikprojektes der Staatlichen Wirtschaftsschule im Städtischen Elisabethenheim
Nach dem Besuch im Städtischen Elisabethenheim im Dezember 2017 haben die Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe der Wirtschaftsschule Deggendorf im Rahmen des Ethikunterrichts ein Geburtstagsbüchlein für die Bewohnerinnen und Bewohner entwickelt.

Im Titel „Sich freuen ist keine Frage des Alters“ ist bereits die Intention des Projekts enthalten – die Jugendlichen wollen den Bewohnern eine Freude machen. Im Unterricht wurden passende Sprüche ausgewählt und sogar selbst formuliert. Zudem haben die Schülerinnen und Schüler Blumenbilder, die ihnen von Roland Binder zur Verfügung gestellt wurden, zu den jeweiligen Sprüchen zugeordnet und über deren Anordnung abgestimmt.

Schüler der Staatlichen Wirtschaftsschule bei der Präsentation „Sich freuen ist keine Frage des Alters“Schüler der Staatlichen Wirtschaftsschule bei der Präsentation „Sich freuen ist keine Frage des Alters“

Diesen Verlauf ihres Projektes präsentierten vier Jugendliche letzte Woche am „Abend für die Ehrenamtlichen“ im städtischen Elisabethenheim und bedankten sich beim Heimleiter Johann Weiss für die gelungene Zusammenarbeit. Oberbürgermeister Dr. Christian Moser lobte die Schülerinnen und Schüler für ihr soziales Engagement.
Von StRin Astrid Schützeneder