Strahlende Gesichter bei den Wirtschaftsschulleuten nach dem Sieg beim „WhatsApp-Wettbewerb“Strahlende Gesichter bei den Wirtschaftsschulleuten nach dem Sieg beim „WhatsApp-Wettbewerb“

WIE KÖNNEN UNS APPS & CO. IM ALLTAG IN DER ZUKUNFT HELFEN?

Strahlende Gesichter gab es bei den elf Schülerinnen und Schülern der Ganztagesklasse 8 c der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf und ihrem Klassenleiter StR Stefan Zitzelsberger.

Mit dem 1. Preis in der Altersstufe 8. bis 10. Klasse wurde die Klasse von der MINT-Förderung der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) ausgezeichnet. Ziel des Wettbewerbs war es, eine App, eine Zeichnung oder ein Kunstwerk einzureichen, wie sich die Schüler ein Leben mit Roboter und Co. vorstellen. Dabei durften sie jeglicher Fantasie freien Lauf lassen. Die Ganztagesklasse entschied sich dabei für einen Comic. An drei Nachmittagen hatten sie dabei Zeit, sich mit Konzepten, Ideen und Vorschlägen auseinanderzusetzen. Letztendlich entstand am Schluss eine Comic-ähnliche Bildergeschichte, in der die Schüler kritisch die Vor- und Nachteile der Roboterzukunft dargestellt haben. Fazit war, dass Roboter nicht alle Probleme lösen können und die menschliche Arbeitskraft auch in Zukunft eine wichtige Bedeutung einnehmen wird. Die Schüler wurden mit einem Eintrittsgutschein für die RegioForscha in Deggendorf, einem Wertgutschein für einen Artikel aus dem THD-Advertising und mit einer Urkunde überrascht. Als Anerkennung für ihren Erfolg durften die Schüler am Freitag in der vorletzten Woche vor den Ferien während der Unterrichtszeit die RegioForscha besuchen und sich von der neuesten Robotertechnik und Experimentstationen überzeugen lassen.
Von StR Stefan Zitzelsberger