Spendenübergabe im Kreis mit von links: OStR Stefan Himmel, Schulleiter OStD Johann Riedl, Susi Spranger, OStR Christoph Schneider und Schülersprecherin Anika ZieglerSpendenübergabe im Kreis mit von links: OStR Stefan Himmel, Schulleiter OStD Johann Riedl, Susi Spranger, OStR Christoph Schneider und Schülersprecherin Anika Ziegler

Die Schüler der Wirtschaftsschule Deggendorf haben beim UNICEF-Lauf im Stadtpark dank vieler Sponsoren 2.600 Euro erlaufen. Eine solche Aktion trägt in den Augen von Schulleiter Johann Riedl dazu bei, nicht nur Wissen und Können, sondern auch Herz und Charakter der Schüler zu bilden.
Der Betrag wird geteilt: Die eine Hälfte geht an die UN-Organisation, die andere bleibt in der Region. Schüler und Lehrer haben sich dafür entschieden, mit dem Geld den Bunten Kreis zu fördern. Dass dies eine gute Entscheidung war, erläuterte Susi Spranger von der Hilfseinrichtung am DONAUISAR Klinikum Deggendorf. Zusammen mit ihren Kolleginnen kümmert sie sich um Familien mit Kindern, die chronisch krank oder viel zu früh auf die Welt gekommen sind. Sie begleiten sie nach einem oft monatelangen Krankenhausaufenthalt, helfen den Eltern bei der Betreuung der Kinder, beraten, beruhigen und knüpfen für jedes Kind ein Hilfsnetzwerk. Derzeit betreut der Bunte Kreis ca. 60 Familien. Damit die Eltern die dramatischen Erlebnisse auch gut verarbeiten, hat der Bunte Kreis seit Kurzem ein Café im Familienzentrum für sie ins Leben gerufen. Da konnte Direktor Riedl eine Brücke zu seiner Schule schlagen, denn diese Einrichtung hat die Schule schon vor wenigen Wochen mit 300 Euro unterstützt.
Das Geld übergaben Direktor Johann Riedl, die Lehrer Stefan Himmel und Christoph Schneider sowie die Schülersprecherin Anika Ziegler an Susi Spranger.