Von links: Studiendirektor Gerhard Grimm, Eugenie Kotschelajewski, Studienrätin Tanja Stadlinger, Jonas Winkler, M. A. Edda Rose, Jasmin Stingl (Siegerin des Vorlesewettbewerbs), Lehramtsassessor Martin Weck und stellv. Schulleiter Christian AltVon links: Studiendirektor Gerhard Grimm, Eugenie Kotschelajewski, Studienrätin Tanja Stadlinger, Jonas Winkler, M. A. Edda Rose, Jasmin Stingl (Siegerin des Vorlesewettbewerbs), Lehramtsassessor Martin Weck und stellv. Schulleiter Christian Alt

Wie jedes Jahr vor Fasching fand am 13. Februar der Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs der 7. Klassen an der Staatlichen Wirtschaftsschule statt.

Bereits seit 30 Jahren wird dieser Wettbewerb an der Schule veranstaltet.

In einer kleinen gemütlichen Runde vor den Zuhörern der Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 A stellten sich die Gewinner des Klassenentscheids, der bereits im Vorfeld des Deutschunterrichtes durchgeführt wurde, dieser Herausforderung und traten gegeneinander an.

Jasmin Stingl mit stellv. Schulleiter Christian Alt und Studiendirektor Gerhard GrimmJasmin Stingl mit stellv. Schulleiter Christian Alt und Studiendirektor Gerhard GrimmGut vorbereitet und sicher trugen Jasmin Stingl (Klasse 7 A), Jonas Winkler (Klasse 7 B) und Eugenie Kotschelajewski (Klasse 7 C) im ersten Durchgang die selbst ausgewählten Textstellen aus ihren Lieblingsbüchern der Jury vor. Diese setzte sich in diesem Jahr aus dem stellvertretenden Schulleiter Christian Alt sowie den Deutschlehrkräften Edda Rose, Tanja Stadlinger und Martin Weck zusammen. Moderiert und geleitet wurde diese Veranstaltung vom Fachbetreuer, Herrn Studiendirektor Gerhard Grimm.

In einer zweiten Runde mussten nun die Schüler einen unbekannten Textauszug vorlesen und ihr Können unter Beweis stellen. Auch hier zeigte sich, dass das fleißige Üben sich gelohnt hatte, denn die Kandidaten beeindruckten durch einen sicheren Vortrag und meisterten das Vorlesen mit Bravour.

Stellvertretender Schulleiter Alt gab bei der Preisverleihung zu bedenken, dass es sich die Jury keineswegs leicht gemacht hat, den Gewinner zu küren, da sich die Leistungen der Vorleser allesamt auf einem erfreulich hohen Niveau bewegten.

Jasmin Stingl überzeugte am Ende durch den besten und ausdrucksstärksten Lesebeitrag sowohl im Wahl- als auch im Fremdtext. Sie wird unsere Schule im März im Bezirksentscheid vertreten. Wir wünschen ihr dabei viel Erfolg und alles Gute.

Fachbetreuer, Studiendirektor Gerhard Grimm, bedankte sich bei den drei Vorlesern mit einem Buchgeschenk und einer Urkunde sowie bei den Jurymitgliedern für ihre Unterstützung.

Ein besonderes Dankeschön geht an die Buchhandlung Pustet, die auch in diesem Jahr wieder Buchpreise für die Klassengewinner zur Verfügung gestellt hat.

Von Gerhard Grimm, Studiendirektor