Drucken
Zugriffe: 957

Tombolastand am Tag der offenen Tür mit den freiwilligen Helferinnen Alina Vakarova (6 B) und Sophie Müller (7 B) und der Initiatorin StRin Astrid SchützenederTombolastand am Tag der offenen Tür mit den freiwilligen Helferinnen Alina Vakarova (6 B) und Sophie Müller (7 B) und der Initiatorin StRin Astrid Schützeneder

Ethikschülerinnen und –schüler der Wirtschaftsschule spenden Erlös der Tombola an die Lebenshilfe Deggendorf

In der 6. bzw. 7. Jahrgangsstufe wurde das Thema „Sich für andere einsetzen“ im Ethikunterricht behandelt. Unter anderem beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler dabei mit den Themen wie „Bedürftigkeit hat viele Gesichter“ oder „Warum soll ich helfen?“.

Dabei entstand die Diskussion, wie die Jugendlichen in ihrem eigenen Lebensumfeld Hilfe leisten könnten. Die Klasse einigte sich auf die Organisation und Durchführung einer Tombola am Tag der offenen Tür der Wirtschaftsschule. Daraufhin begannen sie die Lose zu basteln, Plakate zu gestalten und Preise zu sammeln. Zuvor wurde jedoch noch abgestimmt, dass der Erlös an die Lebenshilfe Deggendorf gespendet wird.

An dieser Stelle sei den Deggendorfer Geschäften gedankt, die für das Projekt großzügige Preise zur Verfügung stellten. Der Geschäftsführer der Lebenshilfe Deggendorf freute sich sehr über so viel soziales Engagement der Jugendlichen und sprach ihnen ein herzliches Dankeschön für ihren Einsatz aus.

Von StRin A. Schützeneder