Über die Spende an den Kinderschutzbund freut sich Gerti Iglhaut (3. von links). Links Initiatorin und Organisatorin der Spende StRin Schützender mit Schulleiter OStD Johann Riedl (rechts)Über die Spende an den Kinderschutzbund freut sich Gerti Iglhaut (3. von links). Links Initiatorin und Organisatorin der Spende StRin Schützender mit Schulleiter OStD Johann Riedl (rechts)

„Sich für andere einsetzen“ lautete das Thema im Ethikunterricht der Wirtschaftsschülerinnen und -schüler der 6. und 7. Jahrgangsstufe. Dabei beurteilten sie Vorbilder und Idole hinsichtlich ihres Beitrags zum Guten und diskutierten darüber, dass soziales Engagement die Voraussetzung für eine humane Gesellschaft ist.

Die Jugendlichen sammelten Möglichkeiten wie sie in ihrem eigenen Lebensumfeld Hilfe leisten können. Daraus entstand folgendes Projekt: Gemeinsam mit ihrer Lehrkraft StRin Astrid Schützeneder organisierten sie eine Tombola am Tag der offenen Tür und spendeten den Erlös von 200 € an den Kinderschutzbund Deggendorf.

Mit der Tobola wurde am Tag der offenen Tür ein Gewinn von 200 Euro erzielt, der an den Kinderschutzbund gespendet wurde.Mit der Tobola wurde am Tag der offenen Tür ein Gewinn von 200 Euro erzielt, der an den Kinderschutzbund gespendet wurde.

An dieser Stelle sei den Deggendorfer Geschäften gedankt, die für das Projekt großzügige Preise zur Verfügung stellten. Gerti Iglhaut, stellv. Vorsitzende vom Kinderschutzbund Ortsverband Deggendorf freute sich sehr über so viel soziales Engagement der Schüler und nahm den Spendencheck dankend entgegen.

Von StRin A. Schützeneder